zur Startseite
AktuellesWir über unsFür ElternEhrenamtSpende

„Wenn einem die Erwachsenen nicht zuhören, dann ist das so, als wenn man nicht da ist."

Warum haben wir immer wieder Analphabeten in Klasse 5?
Warum sitzen immer mehr auffällige Kinder in den Schulen? (Wenn sie überhaupt sitzen.)
Warum klagen Betriebe über nicht ausreichende Ausbildungsfähigkeit von Jugendlichen?

Es ist eine Binsenweisheit und eigentlich das Selbstverständlichste der Welt, dass Kinder ZEIT und Zuwendung brauchen, um sich positiv zu entwickeln und lernen zu können. In unserer schnelllebigen Zeit jedoch spenden wir kurz für einen Computer in der Schulbücherei und hetzen weiter zum nächsten Termin. Wir, das sind nicht nur berufstätige Eltern, gehetzte Lehrer und überlastete Erzieherinnen. Wir, das sind wir alle.

Wann haben Sie sich das letzte Mal wirklich ZEIT für einen Menschen genommen?
 
Und lernt ein Kind durch den neuen Computer jetzt eigenständig lesen?
Wie viele Jugendliche fühlen sich verlassen, weil sie niemanden haben, der verlässlich „einfach da“ ist, wenn sie Fragen, Sorgen und Nöte haben?
 
Das 2008 so völlig neue Modell, die Aufgabe des Vereins als „Vermittlung von Zeit für Kinder und Jugendliche“ zu definieren und ausschließlich in ZEIT zu investieren, hat sich bewährt. Wir vermitteln engagierte Menschen nicht nur an Kindergärten und Schulen, sondern auch an Familien. Und die Erfolge zeigen: Die Kinder nutzen die Chance, die sie hierdurch erhalten.
 

   

Übersicht über die  Tätigkeiten des Vereins

hier als PDF herunterladen

hier online blättern
 

PhilosophieLeitbildAnsprechpartnerInstitutionen
Kontakt   Datenschutz   Impressum
Philosophie
 
Leitbild
 
Ansprechpartner
 
Institutionen
 

Bürgerstimmen

"Die Ehrenamtlichen des Fördervereins leisten jeden Nachmittag in der offenen Ganztagsschule Wichtiges für unsere Schülerinnen und Schüler.

Weil sie geholfen haben, sitzen viele Kinder am nächsten Morgen mit dem Bewusstsein in ihren Klassen, dass sie ihre Hausaufgaben vollständig und richtig haben und gut vorbereitet der Probe entgegensehen.

Das fördert das nötige Selbstwertgefühl, welches als Basis für gute Leistungen und Noten so wichtig ist.

Wir danken dem Förderverein für sein Engagement an unserer Schule von Herzen und hoffen auch in Zukunft auf seine Unterstützung."
 
Thomas Pritsch
Schulleiter der Anton-Miller-Volksschule in Nersingen-Straß
 
 
 
 

Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung

MJU
 
››› zu allen Sponsoren