zur Startseite
AktuellesWir über unsFür ElternEhrenamtSpende

357 begeisterte Kinder

Mit einer Geldspende krönte Frau Prof. Dr. Ursula Klaschka am Mittwoch Abend ihren Einsatz für den Nersinger Förderverein Chance auf Bildung – Zeit für Kinder, den sie seit Jahren unterstützt. Ihre dritte Ausstellung in Nersingen trug den Titel „Weitblick“. Die Bilder wollten zum Entdecken und Nachdenken anregen, zu Phantasie und Faszination, zur Lust auf Kunst und zur Begeisterung an Farbe und Betrachtung. Die Rückmeldung an diesem Abend zeigten: Dies ist vollkommen gelungen. Die Konzeption für die Führungen fußte auf 4 Dimensionen: der technisch-künstlerischen Betrachtung, der Erfahrung der Wirkung von Farbe oder Perspektive, der Interpretation und Weiterentwicklung z.B. des Begriffes Weitblick“ und der Eigenwahrnehmung: Wie stehe ich da, wenn ich in die Ferne sehe? Was macht das mit mir?

357 Kinder und Jugendliche sind in den vergangenen Wochen von 9 Seniorinnen und Senioren durch die Ausstellung geführt worden. Begeistert und humorvoll erzählten die Senioren an der Finissage von „ihren“ Schülern oder Kindergartenkindern und deren Fragen, Entdeckungsfreude und Offenheit, aber auch von der Begeisterung im Rathaus sein oder zur Besprechung im Sessel des Bürgermeisters sitzen zu dürfen. Das Experiment, Alt und Jung zusammenzubringen, das Chance auf Bildung und der Seniorenarbeitskreis mit diesem Projekt gemeinsam angestoßen haben, ist rundum gelungen. Die Freude der Kinder an ihren „Oma- oder Opa-Führern“ war mindestens ebenso groß wie umgekehrt die Freude an der unbekümmerten Neugier und das Interesse an den Fragen, Ideen und Vorlieben.

Die spontanen Eindrücke von Senioren, begleitenden Lehrerinnen, Lehrern und Erzieherinnen aber des Nachwuchses hingen an diesem Abend gesammelt an Pinnwänden. „…“ Eines der Lieblingsbilder der Kinder: „Die vierte Dimension“ – Keineswegs ein Bild, auf das die Erwachsenen getippt hätten. So wurde das abschließende Gruppenfoto vor diesem Bild gemacht.

 

Schon bei der Vernissage hatten die Gemälde die Betrachter in ihren Bann gezogen. Zur Finissage ließen es sich die Besucher nicht nehmen, die Ausstellung nochmals zu genießen. Doch auch die ersten Kunstwerke des Kindergartens Nersingen und der Mittagsbetreuung sowie der Grundschule Nersingen konnten an diesem Abend bereits bewundert werden. Denn alle Kinder, die die Ausstellung besucht haben, werden nun eigene Bilder zum Thema Weitblick malen und ausstellen. Selbstverständlich werden ihre Senioren-Kunstführer die Schulen und den Kindergarten besuchen und die Kunstwerke der Nachwuchskünstler bewundern! Die besten werden als Kalender gedruckt erscheinen. Welches aber „die besten“ sind, wählen die Kinder der jeweiligen Institution selbst. Alle Besucher waren sich einig: Diese Wahl wird schwer werden!

 

Carolin Galgenmüller, Leiterin der Mittagsbetreuung der Grundschule Nersingen, hob hervor, wie wichtig so eine Erfahrung für Kinder ist, die sonst möglicherweise nicht mit Ausstellungen in Berührung kommen. Bei einigen Kindern sei sicherlich ein Funke gezündet worden.

 

Ein ganz herzlicher Dank geht natürlich an Frau Dr. Klaschka für die wunderbaren Bilder und die Idee und Begleitung des Projekts, sowie die finanzielle Unterstützung; an alle Senioren, die sich vorbereitet und Kinder geführt haben, an alle Lehrer, Betreuer, Erzieher, die mit Kindergruppen und Schulklassen kamen, nicht zuletzt aber auch Bürgermeister Winkler und alle Rathausmitarbeiter, an denen 357 Kinder sicher nicht ungehört „vorbeigegangen“ sind.  Organisiert haben das große Projekt Beate Müller für Seniorenkreis und Rathaus und Heidrun Weber-Nebenführ für den Förderverein Chance auf Bildung – Zeit für Kinder. Ihnen gilt ein ganz besonderer Dank!

Aktuelle MeldungenAktuelle ProjektePresseberichteJahresberichteStellenanzeigen
Kontakt   Datenschutz   Impressum
Aktuelle MeldungenArchiv 2017Archiv 2016Archiv 2015Archiv 2014Archiv 2013Archiv 2012Archiv 2011Archiv 2010
 
Aktuelle Projekte
 
Presseberichte
 
Jahresberichte
 
Stellenanzeigen
 

Bürgerstimmen

"Ich bin Gründungsmitglied des Fördervereins, um die Kinder zu unterstützen, denen es aufgrund ihres sozialen Hintergrunds nicht möglich ist, ausreichend Förderung zu erhalten. Denn jedes Kind hat ein Recht auf Bildung!"
 
Dipl.med. Sabine Ulbricht
Allgemeinärztin in Nersingen, Gründungsmitglied des Fördervereins
 
 
 
 

Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung

LEMKE hören
 
››› zu allen Sponsoren